Sonstige Links

marspages.eu - Almanach of mars exploration

Home > Die Plutoiden > Haumea

Haumea - ein Objekt im Kuipergürtel

Haumea mit Monden

Haumea, bei seiner Entdeckung 2003 EL61 genannt, ist das drittgrößte Objekt im Kuipergürtel nach Eris und Pluto. Das Objekt ist knapp so gross wie Pluto, und je nach Ort auf seiner Bahn 35 – 51 mal weiter von der Sonne entfernt als die Erde und braucht 285 Jahre für einen Umlauf um die Sonne. Das seltsame an Haumea ist seine Drehung um die eigene Achse. Nicht einmal vier Stunden dauert ein Tag auf seiner Oberfläche, genau 3h 54m 55.2s (Quelle hier). Diese rasche Rotation hat Konsequenzen. Sein Äquatordurchmesser ist mit 2200 Kilometer fast identisch mit dem Durchmesser von Pluto (Terra 12700 km), jedoch der Poldurchmesser beträgt nur 1100 Kilometer.

Auch die Spektren von Haumea sind außergewöhnlich, denn sie zeigen die Anwesenheit von fast reinem kristallinem Wassereis. Dies ist jedoch nur stabil bei Temperaturen über –163 Grad Celsius. Die Oberflächentemperatur sollte so weit weg von der Sonne jedoch nur –220 Grad Celsius betragen.

Modell der Rotation von Haumea
Modell der Rotation von Haumea

Die Dichte von Haumea ist mit 2.6g/cm3 die zweitgrößte aller Objekte im Kuipergürtel, nur die von Quaoar ist noch größer (4.2g/cm3). Damit ist dieser Kleinplanet nicht nur aus Eis aufgebaut (Dichte von 1.0 g/cm3), sondern muss auch einen signifikanten Gesteinanteil im Planetenmaterial enthalten.