Sonstige Links

marspages.eu - Almanach of mars exploration

Home > Die Plutoiden > Varuna

Varuna

Varuna, künstlerische Darstellung
Kleinplanet Varuna, künstlerische Darstellung

(20000) Varuna ist ein Plutoide, dessen Bahn jenseits des Planeten Neptun wie bei allen Plutoiden innerhalb des Kuipergürtels verläuft. Entdeckt wurde der Himmelskörper am 28. November 2000 von Robert S. McMillan, einem Mitarbeiter des Spacewatch Teams am Kitt-Peak-Nationalobservatorium in Arizona. Die provisorische Bezeichnung lautete 2000 WR106. Der Kleinplanet erhielt schließlich den Namen Varuna, nach der gleichnamigen indischen Gottheit. Nachdem er einmal entdeckt worden war, konnte das Objekt auf älteren Himmelsaufnahmen bis ins Jahr 1953 hinein entdeckt werden, sodass seine Bahn heute recht genau bekannt ist.

Die genaue Größe von Varuna ist noch unbestimmt. Je nach Messung variiert sie zwischen 600 und 1000 km. Die ersten Messungen kurz nach der Entdeckung legten einen Wert für den Durchmesser von etwa 900 km nahe. Spätere Messungen ergaben einen kleineren Wert zwischen 500 und 600 km. Eine Sternenbedeckung am 19. Februar 2010 ergab einen Wert von 1003 km, sodass ein Durchmesser zwischen 900 und 1000 km als realistisch erscheint. Es wurden bisher keine Anzeichen für eine Atmosphäre gefunden.

Varuna hat eine Rotationsperiode zwischen 3.17 und 6.34 h, je nach Auswertemethode der Albedomessungen. Die Dichte wird auf ~1g/cm3 geschätzt, d.h. ist gleich wie bei Wasser. Ein so schnell rotierender Körper von dieser Größe legt - unabhängig vom kleineren oder größeren Rotationswert - die Form eines Ellipsoids mit einem Achsenverhältnis von 3:2 nahe, wie sie bei Haumea bereits verifiziert worden ist. Das am besten mit den bisherigen Reflexivitätsmessungen übereinstimmende Modell legt für Varuna die Form eines triaxialen Ellipsoids nahe. Bestätigung durch direkte Sichtung stehen allerdings noch aus.