Sonstige Links

marspages.eu - Almanach of mars exploration

Home > Die Plutoiden > Haumea > Monde

Monde von Haumea

Hi'iaka - Blick auf Haumea
künstlerische Darstellung des Blicks über Hi'iaka hinweg auf den Mutterplaneten Haumea

Beobachtungen mittels adaptiver Optik am Keck-Observatorium haben gezeigt, dass Haumea von zwei Monden umkreist wird. Der größere der beiden, der die offizielle Bezeichnung S/2005 (2003 EL61) 1 trägt, heisst Hi'iaka und läuft bei einer Bahnexzentrizität von 0,051 im mittleren Abstand von 49.500 km in etwa 49,1 Tage um seinen Mutterplaneten. Der kleinere, S/2005 (2003 EL61) 2, Namaka genannt, hat einen Abstand von 25.650 km, seine Umlaufzeit beträgt 34,7 Tage. Die Bahnebenen beider Monde sind etwa 13° gegeneinander verkippt, ihre Massen werden auf etwa 1% bzw. 0,2% der Masse von Haumea geschätzt. Aus den Bewegungen der Monde kann die Masse des Mutterplaneten bestimmt werden: 3,9×1021kg und die Dichte von 3000 kg/m3 abgeleitet werden. Haumea ist somit vorwiegend, jedoch nicht ausschliesslich felsig. Dass die Bahnen beider Monde um 40° gegenüber Haumea geneigt sind, ist sehr ungewöhnlich. In der Regel kreisen Monde nahe der Äquatorebene ihres Mutterplaneten.

Von der Erde aus schaut man auf die Kante der Umlaufbahnen beider Monde, siehe nebenstehende Auswertungsgrafik der Messung mit erdgebundenen Teleskopen. Die Punkte geben die Stellung des Mondes Hi'iaka, die Dreiecke die von Namaka bei den ausgewerteten Fotos an.

Orbits beider Monde um Haumea
Die Orbits beider Monde um Haumea: Hi'iaka (hellblau, außen) und Namaka (grün, innen)