Sonstige Links

marspages.eu - Almanach of mars exploration

Home > Die Missionen > New Horizons > Beginn der optischen Meßkampagne

Beginn der optischen Meßkampagne

Am 6. Dezember 2014 wurde New Horizons zum letzten Mal aus seinem Hibernationsmodus geweckt, der während des langjährigen Anfluges auf Pluto wegen Energiesparmaßnahmen notwendig war (plutoidenpages.eu berichtete). Seit diesem Tag ist das Raumschiff mit all seinen Instrumenten aktiviert. Die letzten Checks nach der Aufwachphase dauern bis Mitte Januar 2015, dann beginnt die Phase zwei der eigentlichen optischen Messkampagne.

New Horizons wird ab dem 25. Januar 2015 in dieser Phase 2 seiner optischen Meßkampagne damit beginnen, mit seiner hochauflösenden LORRI-Kamera Aufnahmen des Zielgebietes anzufertigen. Diese Aufnahmen werden zu Beginn nicht besser sein als erdgestützte Aufnahmen des Hubble-Weltraumteleskopes. Mit  zunehmender Annäherung an Pluto werden diese Fotos jedoch besser und besser werden:
 
LORRI-Kampagne
Tabelle der Lorri-Meßkampagne, übernommen von E. Lakdawalla von der Planetary Society. Der "4x4 binned mode" ist ein Aufnahmemodus, der die Auflösung der LORRI-Kamera um den Faktor 4 reduziert, dafür aber mehr Lichtausbeute auf den Photosensor bringt und somit die aus größerer Entfernung noch kleinen Objekte überhaupt erst sichtbar macht.

Die gesamte optische Meßkampagne ist in vier Phasen aufgeteilt, deren erste bereite im Juli 2014 begonnen hat (marspages.eu berichtete). Die zweite Phase beginnt am 25. Januar 2015 und dauert bis zum 6. März 2015. Hier werden wie schon in Phase 1  im wesentlichen Basisdaten für die genaue Anflugpositionierung gewonnen, denn die genaue Position aller Körper im Pluto/Charon-System ist nach wie vor nicht exakt genug bekannt, um ein optimales Meßergebnis für die wissenschaftliche Datenauswertung erzielen zu können. Phase 3 dauert vom 4. April - 22. April 2015, während Phase 4 den eigentlichen An- und Vorbeiflug an Pluto und Charon beinhaltet. Sie dauert vom 28. Mai 2015 bis zum 16. Juli 2015.
 
Das Datum der nächsten Annäherung an Pluto ist der 14. Juli 2015, 13:15 Uhr MESZ. Aufgrund der großen Menge anfallender Daten und der beschränkten Übertragungskapazität aus 4.5 Lichtstunden Entfernung, werden alle Messdaten an Bord des Raumschiffes zwischengespeichert und nach und nach bis Ende 2016 zur Erde übertragen. Auch während der Phase der geringsten Annäherung ist New Horizons mit seiner Hauptantenne und seinen Bordinstrumenten auf das Zielgebiet ausgerichtet und kann nicht mit der Erde kommunizieren. Die Daten werden zunächst an Bord gespeichert.
 
Vorbeifluggeometrie am 14. Juli 2015
Vorbeifluggeometrie am 14./15. Juli 2015. Das Raumschiff stößt schräg von "oben" durch das Pluto/Charon-System hindurch. Aufgrund des schrägen Kurses sind Verdeckungsexperimente zur Bestimmung der Atmosphären aller beteilgten Körper möglich. New Horizons ist beim Durchstoßen der Ekliptik am meisten gefährdet, da dort die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist, mit noch unentdeckten Körpern des Pluto/Charon-Systemes oder größeren Staubansammlungen zusammenzustoßen (plutoidenpages.eu berichtete hier und hier). Das Raumschiff wird seine Hauptantenne ein Stück weit als Rammschutz benutzen, um Zusammenstöße mit kleineren Staubpartikeln zu entschärfen (siehe Abb. 3 auf dieser Seite). Sie ist daher während der Phase der geringsten Annäherung nicht auf die Erde ausgerichtet (Quelle: E. Lakdawalla)

Da die genaue Anzahl und Größe aller Objekte im Pluto/Charon-System nach wie vor unbekannt ist, besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass New Horizons beim Durchflug durch die Ekliptik des Pluto/Charon-Systems beschädigt oder gar vernichtet werden könnte. Daher werden vor dem Punkt der geringsten Annäherung, bei der die Ebene der Eklitpik von oben nach unten durchstoßen werden wird, vorab eine geringe Menge von bis dahin aufgenommenen Daten zur Erde übermittelt. Diese "Fail Safe"-Kommunikation mit der Erde  wird am 12. und 13. Juli 2015 geschehen und bis 13. Juli 2015 18:30 MESZ die besten Farbbilder von Charon übermitteln, sowie bis 05:15 MESZ am 14. Juli 2015 die besten LORRI-Bilder von Pluto beinhalten. Für diese Session muß New Horizons mit seiner Hauptantenne zur Erde gedreht werden und während dieser Zeit können daher keine weitere Daten des Zielgebietes aufgenommen werden. Danach nimmt das Raumschiff seine Vorbeiflugposition wieder ein und verliert erneut den Kontakt mit der Erde.

New Horizons wird sich nach dem nächsten Vorbeiflug mit einem "Beep" gegen 03:09 MESZ am Morgen des 15. Juli 2015 auf der Erde melden und den Vorbeiflug so bestätigen. Die ersten Bilder des nächsten Vorbeifluges werden nicht vor 13:00 Uhr MESZ am 15. Juli 2015 auf der Erde eintreffen. Die Entfernung zur Erde während des Vorbeifluges ist 04:25 Lichtstunden.
 
 zurück zu "Erste Fotos" zurück zu New Horizons Übersichtweiter zu "Probleme der Datenübermittlung von Pluto"